Sie sind hier: Startseite

Eilsache:

Bürger in folgenden Straßen sind durch einen Bebauungsplan betroffen.
Hier müssen Sie bis zum 7.3.2018 bei der Gemeinde Widerspruch einreichen. Lesen Sie, warum das notwendig ist. Link hier

Wikingerallee
Alemannenallee
Ostgotenallee
Frankenallee
Grenzweg
Langobardenstraße
Normannenallee
Cimbernring
Normannenallee
Teutonenring
Am Panorama
Zülowpromenade
Teile der Kienitzer Straße

Themen und Entscheidungen für Rangsdorf:

Sie sind davon betroffen?
Sie erfahren erst aus der Presse, dass man über Sie entschieden hat?

Nutzen Sie neben diesem Angebot folgenden Link und geben einen Suchbegriff ein.
Dann sehen Sie über welche Themen in den Ausschüssen und Gemeindevertretung beraten und entschieden wird.


Dorfentwicklung: Gibt es einen Plan, wie Rangsdorf sich weiterentwickelt?

Es hat solche Entwicklungspläne gegeben. Aber die werden laufend angepasst und verändert. Das kostet viel Geld für den Planer / Verwaltung mit wenig Wirkung. Beispiel: Freifläche zwischen den Netto-Märkten. Das sollte immer frei bleiben. Aber es gibt bereits Anträge die Bebauung zu prüfen.

Aktuell September 2015: Rangsdorf ist durch die vielen Pachtgelände geprägt.

Das hat ein Ende. Jedes freiwerdene Pachtgrundstück wird zum Bauland erklärt und muß mit einem Haus bebaut werden. 
Hier werden dann auch viele Bäume gefällt.

Ich halte es für eine grundlegend falsche Entscheidung im Gemeiderat.
Die Einnahmen durch Pacht sind ähnlich wie die aus Erbbau.
Eine Verdichtung der Bebauung verändert nachhaltig den Karakter des Rangsdorfer Wohn-Waldsiedlungsgebietes.

Ca. 70 Grundstücke sind betroffen: Das bedeutet, dass hier geschätzt mindestens über 350 Bäume gefällt werden.

-------------------------------------------------------------------------

Ich werde hier mit den Bürgern in Kontakt bleiben und deren Wünsche und Vorstellungen in Planungen des Dorfcharakters und Bauentwicklungen einfließen lassen.

Im Einzelnen: Wo entstehen neue Wohngebiete, gibt es Großprojekte, Gewerbeflächen, wie werden Baulücken bebaut, die das Ortsbild erheblich beeinflussen können?

Die Folge: Eines Tages liegt wieder ein Plan den Bürgern vor und alles ist zu spät für Mitbestimmung.


Das Vorhaben ist gestorben. Sie dürfen sich bei den Mitarbeitern in den Behörden bedanken. Keine Genehmigung. Im Verhindern sind die besonders gut.

Viele Bürger würden gern mehr Sportangebote in Rangsdorf sehen.

Jan 2016: Bauanfrage ist gestellt: Jetzt entscheidet der Naturschutz, ob die dem Vorhaben zustimmen.

Aktuell gibt es einen Interessenten, der einen Tennisplatz (2 Plätze) bauen möchte.
Der Ortsvorsteher Jürgen Beyrow hat eine Freifläche beim Sportplatz in Klein Kienitz vorgeschlagen und wird sich mit dem Planer das Grundstück ansehen.

Bauausschuss: Einige Ausschussmitglieder (Bedenkenträger) haben Einwände.

Warum muss in Klein Kienitz eine Tennisanlage hin. Das paßt gar nicht.
Aber leider kommen dann auch keine Vorschläge für Alternativen von dem entsprechenden Bedenkenträger.

Wo sollen die vielen Autos parken?
Bei 2 Tennisplätzen kann mit maximal 8 Spielern/rinnen gerechnet werden. Also ist das kein Problem.


Bibliothek Rangsdorf:

Hier werden neben Büchern auch elektronische Medien wie Hörbucher und eBooks angeboten. Wer einen Kindle von Amazon hat, wird das tolle Angebot nicht nutzen können. Auf Kindle-Geräten gehen nur eBook von Amazon. Daher sollte ein Gerät gekauft werden, dass anbieterunabhängig eBook anzeigen kann.

Alternativ können eBooks von der Bücherei immer auch am PC und Tablets lesen werden. Werde Mitglied in der Rangsdorfer Bücherei.